«

»

Jan 11

Mehr als 12.000 Apple-Store Mitarbeiter verklagen Apple

WirtschaftApple_gray_logoStrengere Überwachung als beim Flughafen. Mitarbeiter von Apple müssen sich diese Täglich über sich ergehen lassen. Apple zwingt die Store-Mitarbeiter, sich täglich zu Beginn und Ende ihrer Schicht einem Sicherheitscheck zu unterziehen (Dauer: 20 Minuten!) Der Konzern hat große angst, dass seine Angestellten etwas mitgehen lassen. Das Prozedere zählt als Freizeit und wird daher nicht bezahlt. Dies heißt ein 8 Stunden Arbeitstag dauert 8 Stunden und 20 Minuten! Alleine nach 3 Tagen schenkt der Mitarbeiter dem Konzern 1 Stunde seiner freien Zeit. Dabei gibt es auf US-Bundesebene schon ein Urteil, das die Mitarbeiter eigentlich pessimistisch stimmen müsste: Denn der Supreme Court entschied kürzlich in einem ähnlichen Fall, dass „freiwillige“ Sicherheitschecks nicht zur Arbeitszeit zählen. Hier ging es um Angestellte einer Firma, die für Amazon-Lagerhäuser Personal entsandte. Mal schauen was dabei raus kommt!

Quelle: derStandard.at

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]