«

»

Mai 31

Cheetah (Raubkatzenroboter) kann nun springen während er läuft!

TechnikEntwickelt wird Cheetah von Forschern vom Biomimetics Robotics Lam am MIT, wird von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) des US-Verteidigungsministeriums finanziert und gehört zum Repertoire des Roboterhersteller Boston Dynamics (von Google 2013 gekauft).

Vor einiger Zeit hat Cheetah den Geschwindigkeitsrekord von Laufrobotern gebrochen und nun kann der Roboter im freien Lauf über Hindernisse springen.

Durch neuen Algorithmen und einem Laser-Sensor erkennt Cheetah 2 nun eigenständig Hürden (40cm Höhe) in Echtzeit, passt seine Bewegungen entsprechend an und ist nicht mehr an eine Sicherheitsleinen angewiesen.

Ich nehme einmal an, dass in einigen Jahren wohl Raubkatzenroboter im Krieg eingesetzt werden (Terminatoren lassen grüßen!).





Quelle: derStandard.at

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]