«

»

Jun 11

Google will zukünftig Passwörter eliminieren

Project Abacus von Google entsteht in Zusammenarbeit mit 33 Universitäten. Das neue Projekt hat Google schon auf der I/O präsentiert und soll den Tod des bisherigen Login-Passwort-Systems bedeuten. Viele User haben Probleme mit Passwortern, denn überall braucht man eines und man muss sich diese auch noch merken bzw. merken wo man welches Passwort verwendet hat.

Fingerabdruckscanner lassen sich leicht überlisten und Gesichtserkennungssysteme kann man einfach mit einem Foto umgehen. Das große Problem ist allerdings, wenn es zu kompliziert ist (z.B.: Handvenenerkennung), dann ist es unbeliebt.

Mit Project Abacus will „Googles Advanced Technology and Projects Group (ATAP)“ ein Authentifizierungsverfahren entwickeln, das dauerhaft prüft, ob der Anwender der ist, für den er sich ausgibt. Dieses multimodales System verknüpft diverse Authentifizierungstechniken miteinander und errechnet einen „Scoring-Wert“. Dieser Wert gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass es sich um den legitimen Nutzer handelt.

Welcher Wörter verwendet die Person, wie wird getippt, welche Apps werden besonders häufig gestartet und vieles mehr – all diese dinge werden von Abacus berücksichtigt.

Wenn Abacus sich sicher ist, dass es nicht der eigentliche Anwender ist, sollen einige Dienste sofort deaktiviert werden.

Was haltet ihr von Project Abacus?
Glaubt ihr, dass Google jemals dieses Projekt zu ende bringt und für die Allgemeinheit freigibt?

Quelle: golem.de




Project-Abacus-Beta-App-GoogleProject-Abacus-Beta-App-Google-2
 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]