«

»

Jun 20

Tor Browser Bundle – Tutorial

InternetIn der heutigen Zeit ist es wichtig, dass ihr eure Spuren im Internet verwischt. Das Tor Browser Bundle ist perfekt für Nutzer ohne Spezialkenntnisse und sorgt dafür, dass ihr anonym im Internet surfen könnt, in dem eure Identität verschleiert wird.

Wenn ihr euch im Internet aufhaltet hinterlasst ihr jede Menge Spuren, wie z.B.: euren Wohnort, besuchte Webseiten und vieles Anderes. Eure Daten können von jeder besuchten Webseite ausgelesen und gespeichert werden, seid ihr mit eurem Smartphone unterwegs kann sogar eure Telefonnummer ausgelesen werden. Mit dem Tor Browser Bundle surft ihr grundsätzlich anonym.



Wie arbeitet das Tor-Netzwerk eigentlich?
Tor (The Onion Routing) soll die Verbindungsdaten anonymisieren und dazu verbindet sich der Computer über den installierten Tor-Proxyserver beim Aufruf einer Webseite mit dem Tor-Netzwerk. Normalerweise werden die Anfragen auf dem kürzesten Weg zur Zielwebseite geleitet. Bei Tor werden die Anfragen verschlüsselt über mehrere verschiedene Proxyserver des Tor-Netzwerks, die weltweit verstreut stehen, geleitet. Die eigenen Daten gehen dabei verloren, da jeder Server immer nur die Daten des vorhergehenden Proxyservers erhält. Somit erfährt die besuchte Webseite nur die Daten des letzten Servers vom Tor-Netzwerks. Eure Tarnkappe ist somit aktiv.

Installation des Tor Browser Bundles
1) Ladet euch die Software hier herunter -> Tor Browser Bundles
Stellt aber vor dem Download noch die Sprache auf Deutsch!
PS: Tor gibt es auch für Android im Goole Play Store.

Tor 0
2) Doppelklick auf die Anwedung und dann Ausführen

Tor 1
3) Wählt nun die Sprache des Installationsassistenten aus und drückt OK

Tor 2
4) Wöhlt den Ort aus wo die Daten installiert werden sollen und drückt Installieren

Tor 3
5) Wartet etwas und drückt fertig stellen bzw. müsst ihr wissen ob eine Verknüpfung beim Start Menu und am Desktop angelegt werden soll.

Tor 4

Wie surfe ich nun Anonym mit dem Tor Browser Bundle?
Der Tor Browser ist ein modifizierter Firefox-Webbrowser. Mit speziellen Add-ons und einigen individuellen Einstellungen soll der Datenschutz-Browser für mehr Privatsphäre beim Surfen sorgen und Sie anonym und sicher durch das Internet führen.

Nach dem Starten von Tor klickt nun Verbinden.

Tor 5
Es wird nun versucht eine Verbindung mit dem Netzwerk aufbauen und erst wenn dies gelungen ist, wird sich der modifizierte Firefox-Browser öffnen.

Tor 6
Wenn der Firefox aufgeht erhaltet ihr ein „Herzlichen Glückwunsch! und dies zeigt euch, dass ihr anonym im Internet surft, solange ihr den Tor Browser verwendet und keine Einstellungen ändert. Zusätzlich erhaltet ihr noch Tipps, wie ihr eure Privatsphäre selbst schützen könnt und was ihr lieber sein lassen solltet.

Tor 7

Beim ersten mal wenn ihr eine Adresse eingebt werdet ihr gefragt, ob ihr die Webseiten in Englisch geladen werden sollen, da klickt auf „Ja“. Denn grundsätzlich erkennen Webseiten nicht mehr, dass ihr diese in deutscher Sprache sehen möchtet.

Ihr könnt nun selbst prüfen, ob eure Daten wirklich verschleiert sind. Geht am besten auf www.tracemyip.com
Tor 8

Beim surfen wird euch auf fallen, dass zum Beispiel Flash nicht aktiviert ist (aktivierbar unter Add-ons im Browser), dies liegt daran, weil damit der Schutz umgehen werden kann und ihr gebt somit eure Identität preis.

Als Suchmaschine ist standardmäßig „Duck Duck Go“ eingestellt, da diese keine IP-Adressen speichern und Nutzerdaten nicht mit loggen.

Weiteres solltet ihr „JavaScript“ verbieten, wenn ihr einen höheren Schutz möchtet. Früher war beim Tor Browser von vornherein JavaScript abgeschalten, da aber die meisten Webseiten JavaScript nutzen bzw. man es beim einloggen benötigt hatten viele Nutzer Probleme damit. Somit ist es nun von vornherein aktiviert. Wenn ihr es nun deaktivieren wollt klickt einfach auf das „S“.
Tor 9

Wer auf Nummersicher gehen will und einen 100% Schutz möchte sollte sich jedoch einen bezahlten VPN nehmen!




[Gesamt:1    Durchschnitt: 10/5]