«

»

Mrz 11

Die unterschiedlichsten BH-Typen und Geschichte

Schon 2.500 v. Christus bedeckten Frauen ihre Brüste zum Schutz oder um männlicher auszusehen wie bei Sportveranstaltungen in Sparta. Bis zu den Anfängen des 19. Jahrhunderts trugt man vorwiegend einfache Leibchen, weil sich aber die Brustwarzen abzeichneten, kamen wattierte Brustverbesserer auf. Diese sahen einem BH schon ähnlich und wurden später über dem Korsett getragen. 1893 meldete Hugo Schindler (Mariaschein/Böhmen) bereits ein einen Büstenhalter beim „Eidgenössischen Amt für geistiges Eigentum“ zum Patent an (zwei an einem Gürtel befestigte Kappen mit Bändern). Die Dresdnerin Christine Hardt meldete am 5.9.1899 das erste Patent auf ein Frauenleibchen als Brustträger an. Dieser bestand aus zusammengeknüpfte Taschentüchern und verstellbaren Männerhosenträgern. Im selben Jahr meldete die Französin Herminie Cadolle ebenfalls ein Patent auf einen Büstenhalter an. 1904 entwickelte der schwäbische Korsettmacher Wilhelm Meyer-Ilschen aus Cannstatt seine Bruststütze ohne Unterteil. Die erste Marke die in Serienfertigung war „Prima Donna (vormals Hautana)“ von der Firma S. Lindauer & Co. im Jahr 1912. Sigmund Lindauer der Schwiegervater von Wilhelm Meyer-Ilschen hatte in kaiserliches Patent auf den ersten BH ohne Längs- und Querstützen aus Fischbein und Knochen. Die Marke Prima Donna existiert auch heute noch, denn am 1.1.1990 gingen die Markenrechte an den belgischen Dessous-Hersteller Van de Velde in Schellenbellein in der Provinz Ostflandern. Weitere Patentierungen folgten Weltweit.

Ihr habt euch sicher schon einmal gefragt welche BH-Typen es eigentlich gibt und es sind nicht gerade wenig. Ich Liste euch mal die 13 wichtigsten Formen auf, aber Achtung von jeder Form gibt es noch eine Menge Sub-Formen also nicht wundern wenn ihr in einem Shop seid wie zum Beispiel bei der österreichischen Designerin Olivia Löwenpapst.

Die Unterschiedlichsten BH-Typen – Wenn ihr auf das Bild klickt kommt Ihr zum Produkt bei Amazon:

T-Shirt- / Schalen-BH
Dieser BH ist am beisten geeignet für unter engen Shirts, Blusen oder Pullovern, weil diese keine störenden Nähte über der Brust haben. Es gibt diese mit und ohne Bügel. Zusätzlich formen die Schalen-BHs aufgrund der Schaumstoffschalen einen schönen runden Busen und die Brustwarzen sind auch nicht erkennbar.
Bild-Link zu Amazon von nur die
Push-up-BH
Der Name sagt eigentlich eigentlich schon alles. Der Push-Up BH soll eure Brüste pushen dadurch wird die Brust seitlich und von unten angehoben, dadurch wirkt die Busen gleich viel größer.Die Kissen im BH gibt es in verschiednen Formen z.B.: fixe Pads aus Gel oder Schaumstoff sorgen für dauerhaft mehr Volumen; herausnehmbare Kissen aus Gel, Schaumstoff oder Luft, erlauben eine individuelle Anpassung.Mittlerweile gibt es Push-Up BHs bis zur größe 100E-Cup, aber in der Regel tragen eher Frauen mit kleineren Brüsten einen solchen BH.

Bild & Link zu Amazon von Wingslove
Corsage/ Torselett
Es handelt sich hierbei um ein taillenlanges Oberteil mit ausgearbeiten Büstenteil, oft mit Schalen- oder Push-up-BHs. Ofters befinden sich auch eingearbeitete Stäbchen drinnen um die Form zu stabilisieren und die Taille zu betonen. Die Träger kann man bei einigen Modellen auch abnehmen und passen daher perfekt zu Schulterfreier Kleidung.
 
Bild & Link zu Amazon von KuSen
Büstenhebe / Halbschalen-BH
Durch die halben Schalen formt dieser BH ein sexy Dekolleté mti einen tiefen Ausschnitt und unter einem Shirt, Bluse oder Pollover getragen zeichnet sich dieser als nicht störend ab. Optimal für kleinen bis mittleren Busen.

Bild & Link zu Amazon von Boolavard
Soft-BH / BH ohne Bügel
Wer Bügel als störend oder einengend empfindet sollte am besten BH’s ohne Bügel tragen, weil diese extrem bequem sind. Der BH zeigt einfach eure natürlich Brustform.

Bild & Link zu Amazon von TriAction
Bügel-BH
Der eingearbeitete Formbügel sorgt für eine schöne runde Form.

>Bild & Link zu Amazon von Gorteks
Nackenträger-BH / Neckholder-BH
Dieser BH passt am besten zu rücken- und schulterfreien Kleidung zu tragen, weil man keine Träger sieht.

Bild & Link zu Amazon von Leg Avenue
Trägerloser BH
Es gibt hier absolut keine Träger somit ist der Trägerlose BH wohl der beste für Schulterfreie-Tops oder Kleider.

Bild & Link zu Amazon von Blue Oceaons
Balconnet-BH
Der Balconnnet hat einen besonders weitern Ausschnitt im vergleich zu anderen BHs und am besten für B- und C-Cups geeignet.

Bild & Link zu Amazon von Axami
Minimizer-BH
Für Frauen die Probleme mit ihren zu großen Brüste haben und sich unwohl fühlen gibt es den Minimizer-BH. Dieser BH lässt eure große Oberweite optisch kleiner wirken.

Bild & Link zu Amazon von Triumph
Sport-BH
Beim Sport benötigt man besondern guten halt und hierfür eignen sich am besten die Sport-BHs. Zusätzlich wid auch noch das Bindegewebe, welches bei intensiver Bewegung ziemlich leidet, entlastet. Je nach dem welchen Sport ihr betreibt solltet ihr euch auch den passenden Sport-BH zulegen.

Bild & Link zu Amazon von Encounter
Still-BH
Im vergleich zum normalen BH bietet der Still BH durch ein abklappbares Mittelstück die Möglichkeit, eine Seite des BHs mit einer Hand zu öffnen damit so einfach das Baby gestillt werden kann.

Bild & Link zu Amazon von TQP-CK
Selbstklebender-BH
Durch eine selbstklebende Innenseite wird dieser an der Brust angebracht und hat weder ein Unterbrustband noch Träger. Es wird allerdings abgeraten, dass ihr mit solchen BHs viel umher hüpft es könnte nämlich sein, dass er auf einmal abfällt auch wenn die Hersteller bestätigen, dass er 50 bis 100 mal getragen werden kann. Somit ist der selbstklebende BH eher für ruhige Tätigen angebracht wo niemand sehen soll, dass ihr eurer Brust eine schönerer Form verpasst oder gar gepusht habt.

Bild & Link zu Amazon von Lalabra


Quelle: lascana.de & wikipedia.org

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]