Android Messages 2.9: Web-Interface, Shopping und mehr

Es gibt ein neues Teardown bzgl. Android Messages Version 2.9 von Android Polices. Die neue Version ist vor ein paar Tagen erschienen und wer die App nutzt hat sicher auch schon das Update installiert. Einige von euch werden sich wohl nun Fragen wozu soll ich die App verwenden wenn ich doch sowieso WhatsApp oder Allo mit meinen Freunden, Kollegen und Anderen verwende. Nun dies muss jeder für sich entscheiden. Google bietet lediglich unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten. Manche mögen es lieber anonym zu chatten und nutzen Hangouts, andere wollen den Assistenten und nutzen Allo und wiederum wird Android Messages zukünftig für weitere Möglichkeiten genutzt (zum Beispiel Shopping oder RCS).  



Was wurde im Quellcode entdeckt und was können wir demnächst an neuen Features erwarten:
– Google arbeitet scheinbar an einer Web-Implementierung wie ihr es von Allo oder WhatsApp kennt. Die Web-Oberfläche dürfte wohl für einige interessant werden, denn nicht immer will man extra zum Smartphone greifen. Dadurch könnt ihr SMS, MMS und RCS-Nachrichten unabhängig vom Provider versenden. Zusätzlich soll es möglich sein, dass ihr mehrere Computer verwenden könnt. Die Frage ist allerdings ob Google es auch schafft am Handy SMS, MMS und RCS Provider unabhängig zu machen. 

– Weiteres soll am Chat-Erlebnis gearbeitet werden, indem man Google gestützte Funkionen (z. B.: teilen von hochauflösenden Bilder, Chat über WLAN, und mehr) einbaut. 

– Es gibt die ersten Hinweise, dass es zukünftig möglich sein soll per RCS Käufe durchzuführen. Die Funktion soll wohl so ähnlich sein wie bei Google Wallet.

Wer noch nicht Android Messages installiert hat oder das neue Update erhielt kann sollte im Google Play Store oder bei APK Mirror nachschauen.

Quelle:
Caschys Blog
AndroidPolice

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]