Zeitreise: Good old Browser!

Jeder von euch kennt wohl die gängigsten Browser wie Google Chrome, Opera, FireFox, Safari und Edge (vormals Internet Explorer). Selbstverständlich gibt es noch weitere Browser von kleineren Unternehmen bzw. Open Source – vor allem im Smartphone- und Tabletberreich. Ich möchte noch erwähnen, dass es sich hier um eine kleine Zusammenfassung handelt. Wer von euch wirklich die unterschiedlichsten Versionen kennen lernen möchte bzw. mehr Informationen will muss diese über Google und Wikipedia suchen. Ganz unten gibt es auch noch eine „Zeitlinie“ mit allen Browser.

Netscape Navigator:
Anfang der 1990er Jahre wurde der Netscape Browser von Marc Andreessen, dem Mitbegründer der Netscape Communications und vormaligem Entwickler von NCSA Mosaic ( der vierte existierende Webrowser der Text, Grafiken und interaktive Elemente anzeigen konnte 1993 bis 1997;  Vorgänger waren WorldWideWeb 1990, ViolaWWW 1991 und Erwise 1992). Der Ursprüngliche Codename des Netscape Navigator war „Mozilla“ eine Mischung aus Mosaic Killer und Godzilla. Im Oktober 1994 wurde der neue Browser unter der Version 0.9 veröffentlicht, aber noch unter dem Namen „Mosaic Netscape“. Bis 1996 war Netscape Navigator die Nummer 1 unter den Webbrowser für die 16-Bit-Betriebssysteme von Microsoft und Mac OS. Der große Browserkrieg brachte den Browser allerdings um und 2002 hatte dieser keinen nennenswerten Marktanteil mehr.  Bereits 1998 ging es mit der Entwicklung nur noch träge weiter. 1998 wurde auch die „Mozilla Foundation“ gegründet. Ab Version 6 beruht der Code bereits auf dem Mozilla-Projekt und war ein integrierter Bestandteil von „Netscape Communicator“. AOL und Netscape Communications fusionierten auch im 1998. Die Version 7.1 war die letzte offizielle Version die es in deutscher Sprache gab und basierte bereits auf der Mozilla 1.4. Version 8.0 erschien am 19.5.2005 und basierte auf Mozilla Firefox. Das letzte Major Release von Netscape Browser war die Version 9 (basierend auf Mozilla Firefox 2.x). Am 1.2.2008 wurde offiziell der Support eingestellt. Die Empfehlung von AOL war, dass die Nutzer auf FireFox umsteigen sollen.   

Bild: Mosaic Netscape Version 0.9 beta von arnnet.com

Mozilla FireFox / Phoenix:
Damals lief das Mozilla-Projekt FireFox noch unter dem Namen Phoenix und wurde von Dave Hyatt und Blake Ross als experimentelle Abzweigung aus dem Programmpaket Mozilla Application Suite initiiert, und basiert auf dem Quellcode des Netscape Communicators. Phoenix 0.1 erschien am 23.9.2002. Heute existiert der Mozilla FireFox Browser bereits in der Version 60.0.2 und gehört derzeit zu einen der beliebtesten Browser. Im Mai 2017 soll der Marktanteil bei 13% gelegen haben. Die Release Notes und FAQ Webseite hat Mozilla sogar noch online hier.

Bild: Phoenix 0.1; byMozilla FireFox

Opera:
Im April 1994 begann das Projekt Opera als Forschungsprojekt des norwegischen Telekommunikationsunternehmens Telenor. Bereits 1995 wurde das Projekt als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Opera Software ausgegliedert und im März 2004 ging man sogar an die Osloer Börse. Bis Version 4 (Dezember 200) war Opera grundsätzlich kostenpflichtig, danach wurden Werbebanner angezeigt bis der Nutzer seinen Browser kostenpflichtig registriert hat. Seit Version 8.5 (September 2005) ist Opera vollständig kostenlos. Opera Version 15 (Juli 2013) ist eine komplette Neuentwicklung und basiert auf Google Chrome (Open-Soruce-Projekt Chromium). Im Mai 2017 erschien die Version 45. Der schnelle Anstieg der Versionsnummern lag an Chromium, denn sobald es eine neue Chromium Version verfügbar war wurde auch Opera aktualisiert. > Meiner Ansicht nach ist der Opera Browser nichts anderes als Google Chrome mit einer anderen Oberfläche und erweiterten bzw. anderen Funktionen; ähnlich wie bei Android und den Oberflächen der jeweiligen Smartphone-Hersteller.

Bild: Opera 3.62 / enacademic.com

lnternet Explorer / Edge:
Seit Windows 95 ist der Internet Explorer ein fester Bestandteil des Betriebssystems Window und ließ sich auch nicht einfach so entfernen. Aufgrund von Gerichtsverfahren  wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung die Microsoft verlor musste die Kopplung aufgehoben werden. Daher war es grundsätzlich möglich bei späteren Versionen die IE zu entfernen bzw. zu installieren. Im März 2015 wurde mitgeteilt, dass die Entwicklung des IE, zugunsten des neuen Browsers Edge, eingestellt wird. Mit Windows 10 wurde nun der Browser Edge eingeführt. Der IE dürfte wohl der Browser sein den wohl alle von euch kennen, aber kaum einer liebt. 

Bild: Internet Explorer 1.0 / neowin.net




Safari:
Der Safari Browser gehört zum Lieferumfang von macOS ab der Version Mac OS X Panther sowie iOS und dadurch ersetzte man den Internet Explorer von Microsoft. Die erste Version des Safari wurde auf der Macworld 2003 von Steve Jobs vorgestellt und war die erste Alternative zu Netscape, Opera und Internet Explorer. 2012 gewann Apple eine Klage gegen Google, weil Google einen Weg gefunden hatte, Cookies in Safari ohne Einwilligung des Nutzer zu speichern. Die höhe der Strafe betrug 22,5 Millionen US Dollar. Derzeit ist der Browser in der Version 11.1.1 (1.6.2018) verfügbar. 

Google Chrome:
2008 erschien der Google Chrome Browser die derzeitige Nummer 1 am Browser-Markt, denn Ende 2017 wer er der weltweit am weitesten verbreitete Browser. Die Version 0.2 für Windows war die erste die am 2.9.2008 freigegeben wurde. Am 11.12.2008 erschien die erste stabile Version 1. Mit Version 4 erschien auch für Linux und Mac OS X die erste Beta-Version. Version 5 war die erste stabile Version für Linux und Mac OS X. Für Android erschien am 7.2.2012 die stabile Version. Für Google am wichtigsten ist die Schnelligkeit und Sicherheit. Am 28.6.2012 erschien der Browser auch für iOS. Weiteres ist der Browser ein fester Bestandteil vom Betriebssystem Chrome OS. Google veröffentlicht den Browser immer in 4 Versionen: Stable, Beta, Dev (Developer) und Canary. Wer möchte kann alle 4 Varianten zum Testen nutzen.  Die aktuellste stabile Version ist die 67.0.3396.79 für Windows, Mac und Linux. 

Bild: Google Chrome 1.0.154 / oldversion.com

Zeitlinie der Webbrowser:

 

Quellen:
Internet Recherche
Wikipedia (Netscape Navigator)
Wikipedia (Mozilla FireFox)
Wikipedia (Opera)
Wikipedia (Internet Explorer / Edge)
Wikipedia (Safari)
Wikipedia (Chrome)
Wikipedia (Liste von Webbrowser)

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]