Young Woman Broadcasts Suicide To Instagram – jojotsai1012

jojotsai1012Eine junge Chinesin teilt auf Instagram Bilder von den letzten Minuten ihres Lebens – und alles, was sie als Reaktion bekommt, sind „Likes“. Niemand bietet dem verzweifelten Mädchen Hilfe an. Doch die Frage bleibt offen: Hat sich „jojotsai1012“ wirklich umgebracht?

mehr auf focus.de





A young woman from China who went by the username jojostai1012 may have actually broadcast her suicide to her Instagram followers. She posted, “I will haunt you day and night after I’m dead,” apparently in reference to her ex-boyfriend. She then posted a photo of several possessions set on fire–things that appeared to be books, clothes and possibly electronics–along with the caption “let it burn, all the things like ashes float away.” The next image simply shows feet dangling over the side of a building, and then there are no more photos.

Read more: thegloss.com




[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Warum heißt Google eigentlich Google?

WirtschaftDa sucht man schon Jahre mit Google im Netz nach Informationen und weiß noch nicht einmal, warum die Weltgrößte Suchmaschine eigentlich so heißt, wie sie heißt.

Und was macht man? Richtig – Google verwenden…, dann stößt man auf einige Einträge die folgendes aussagen:

Der Name „Google“ basiert wohl auf einem Wortspiel oder auf einem Rechtschreibfehler. Das ursprüngliche Wort soll von „googol“ abstammen, ein Begriff, der 1938 von Milton Sirotta, einem Neffe des amerikanischen Mathematikers Edward Kasner, verwendet wurde und eine 1 mit 100 Nullen ausdrückt



Als die Gründer Larry Page und Sergey Brin 1998 auf der Suche nach einem passenden Namen für Ihre Suchmaschine waren, die ja die zahlreichen Informationen im Web finden sollte, kamen sie auf den Begriff „googol“ und der Name „Google“ war geboren. Der Vorläufer, der 1996 an den Start ging, hieß übrigens „BackRub“.

Im Jahre 2004 wurde das Verb „googeln“ (sprich: [ˈɡuːgl̩n] „guhg(e)ln“) übrigens in den Duden aufgenommen. 2006 wurde auf eine Bitte von Google der Eintrag in der 24. Auflage des Dudens als „mit Google im Internet suchen“ genauer definiert, um damit den Verlust des Markenschutzes vorzubeugen.

Mehr zu Google findet ihr bei Wikipedia

Quelle: Magazin über Google & Co.
warum-heisst-google-eigentlich-google

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Playboy – Playmates Around The World 2017 Calendar

playboy-playmates-around-the-world-2017-calendar_seite_07Der neue „Playboy – Playmates Around The World 2017 Calendar“ ist nun bei Playboy verfügbar. Wenn ihr diesen Kalender mit den heißesten Playmate Girls wollt könnt ihr diesen unter zinio.com bestellen.

Playmates: Shantal Monique, Maria Liman, Anastasija Nikitina, Ivi Pizzott, Ramona Bernhard, Apple Rattiporn Muangwong, Stanislava Kopackova, Manja Dobrilovic, Kate Rodriguez, Olga Niedzielska, Stefanie Lisabeth, Brittany Brousseau

mehr playboy.com




playboy-playmates-around-the-world-2017-calendar_seite_01
Playboy - Playmates Around the World 2017 Calendar



[Gesamt:4    Durchschnitt: 3.8/5]

Google+ Update: Einstellen der Empfohlenen/Trendigen Beiträge

Wie man sieht hat Google auf die zahlreichen Beschwerden gehört. Denn beim kommenden Update vom Google+ könnt ihr einstellen ob und wie viele der Empfohlenen bzw. Trendigen Beiträge ihr in eurem Stream sehen könnt.

Diese Beiträge haben nämlich vor und nachteile, denn einerseits erreicht man hier auch User die einem nicht folgen, aber vielleicht den Beitrag interessant finden und andererseits gibt es leider einige die über dem Beitrag „Empfohlen“ nicht lesen und sich belästigt fühlen. bzw. es auch nicht verstehen und somit können diese dem Profil oder der Seite einen ziemlichen schaden zu fügen.

Bei meinem privaten Profil und zwischen durch auch hier beim Magazin kommt es hin und wieder zu Diskussionen, wo man blöd angemacht wird oder sogar an Google wegen Spam und ähnliches reportet wird – selbst wenn man den Usern erklärt, dass es sich um einen Empfohlenen Beitrag handelt und er/sie den Beitrag deswegen sieht und man ihn ja ignorieren kann.

Somit möchte ich mich bei Google für das tolle Update bedanken, denn nun brauch ich nur noch auf die „Einstellung“ hinweisen und die Sache mit dem belästigt fühlen ist vorbei.

Quelle: Luke Wroblewski


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Playboy bleibt nackt aber anders

Vor einer Weile erklärte Playboy, dass es zukünftig keine komplett nackten Models zusehen geben wird. Als Grund wurde angegeben, dass Fotos von komplett nackten Models, im Zeitalter des Internets, völlig überholt seien. Nun die erfreuliche Nachricht – Playboy Deutschland will nackt bleiben, aber doch etwas anders sein.

Playboy Deutschland will nun das grafische Design, die Struktur des Hefters und die Fotosprache ändern – nackte Körper wird es allerdings weiterhin geben. Die Änderungen könnt ihr bereits im Playboy Heft 1/2017 sehen welches ihr jetzt schon kaufen könnt > Hier (ohne Kalender)

Euch dürfte auch aufgefallen sein, dass sich der Slogan „Alles, was Männern Spaß macht“ in „Alles, was Männer lieben“ geändert hat. Es wurde auch eine Rubrik „Update“ eingeführt (ab Seite 13). In dieser Rubrik geht es um wichtige Dinge des Monats. Der Playboy wird nun Mal mit heißen erotischen nackten Frauen verbunden, daher ist es nicht wirklich verständlich warum Playboy USA die Nacktheit abgeschafft hat.






Playboy USA Dezember 2016

Playboy Deutschland Januar 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen & Links:
Playboy Deutschland & Playboy USA
meedia.de

Die Playboy Deutschland Januar 2017 Ausgabe gibt es auch auch inklusive Kalender 2017 – hier

Das Titelbild des Playboy 2017 Kalender:

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]