Smartphones mit der höchsten Strahlung

Es ist immer noch nicht ganz bewiesen ob und wie stark die Strahlung eines Smartphones die Gesundheit schädigen kann. Die Wissenschaft streitet sich hier noch und wird dies wohl auch noch länger. 

Wer jedoch wissen will wie stark die Strahlung des Smartphones ist bzw. weitere Informationen haben möchte kann dies beim Bundesamt für Strahlenschutz tun. 

Da Grafik von Statista könnt ihr entnehmen, dass das OnePlus 5T das Smartphone mit er höchsten Strahlung beim Telefonieren ist. Es wirken 1,68 Watt pro Kilogramm auf den Körper ein. Erstaunlich ist, dass die Strahlung bei Smartphones von Huawei sehr hoch ist im vergleich zur Konkurrenz.

Als Strahlungsarm gilt ein Gerät erst dann wenn der Wert unter 0,6 w/kg liegt. 58% der aktuell erhältlichen Smartphones liegen unter diesem Wert. Der Höchstwert liegt laut Weltgesundheitsorganisation bei 2 w/kg. 



Quelle: Statista


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Was passiert im Internet in 1 Minute?

Dem einen oder anderen fällt es vielleicht nicht auf, aber die Welt wird schneller und schneller. Mann muss sich nur einmal vorstellen, es ist noch gar nicht lange her, da war SMS eine der wichtigsten Funktionen am Handy und man musste aufpassen, dass es nicht zu teure wird und heute gibt es Google Allo, WhatsApp, Facebook Messenger und vieles mehr wo ihr zum Teil so viele Nachrichten an einen Tag verschickt wie vor einigen Jahren noch im Monat. 

Daher stellt man sich mittlerweile auch die Frage was passiert eigentlich in einer Minute und „Business Insider“ hat dies 2016 und 2017 analysiert und die Entwicklung spricht eigentlich für sich.

Gab es 2016 noch 701.389 logins auf Facebook waren es 2017 bereits 900.000. Bei Google gab es 3,5 Millionen 2017 anstatt 2,4 Millionen 2016. Auf Snapchat wurden wurden nur 527.760 Photos geteilt anstatt 1,8 Millionen im Jahr 2017. Auf YouTube wurden 2017 4,1 Millionen Videos angeschaut im vergleich zu 2016 nur 2,78 Millionen. Mehr Informationen entnehmt aus dem Bild.



Bild: Twitter: @LoriLewis & @OfficiallyChadd & Excelacom

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Emily Ratajkowski – Sexy Oben-ohne Pic

Es ist wohl nicht gelogen wenn man sagt, dass Emily Ratajkowski (bekannt aus dem Nackt-Video „Blurred Lines“ von Robin Thicke) ein wahrgewordener Männertraum ist. Wohlgeformte Brüste, knackiger Po und einen Schmollmund zum Anbeißen und das ist ihr wohl sehr bewusst. Deshalb postet sie auf Instagram auch zahlreiche freizügige Bilder. 

Im neuestem Foto liegt die 26-Jährige verführerisch und offenbar vollkommen nackt im Bett. Ihre Nippel muss sie wegen Instagram leider mit ihrer Hand bedecken. Das Bild versehrt sie auf Instragam noch den Text „Not getting out of bed“ und soll wohl auch als eine art Einladung zu verstehen sein. Denn wer könnte hier auch nein zu ihr sagen. 

zu ihren Instagram-Account geht es hier entlang ► EMRATA



Bild: Instagram/Emily Ratajkowski

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.3/5]

Stalkscan – was speichert Facebook über euch

Facebook schreibt immer wieder negative Schlagzeilen, weil so viele Daten von den Nutzern gesammelt werden. Viele User wissen nach all der Zeit gar nicht mehr welche Daten hochgeladen wurden und Facebook nutzen kann. 

Problematisch sind vor allem Daten, die der Nutzer öffentlich präsentiert. Es werden zwar einige Funktionen angeboten um den Schutz zu erhöhen, aber dennoch teilt der Großteil der Facebook-Nutzer die Inhalte öffentlich. Dies ist natürlich klar, weil man nur so viel mehr Menschen erreichen kann. 

Stalkscan ist nun ein Tool mit dem ihr euer oder andere Profile analysieren könnt. Selbstverständlich gelten hier die Privatsphäreneinstellungen des jeweiligen Nutzers. Dadurch kommt ihr nur an die Informationen die auch wirklich öffentlich zugänglich sind. 

Ihr müsst hier lediglich die Adresse des Profils eingeben und schon könnt ihr euch durch die Daten klicken. 

Vielleicht denkt ihr auch selbst einmal nach ob ihr eure Privatsphäreneinstellungen nicht einmal überprüft. Denn durch solche Tools kommt jeder ganz leicht an eure öffentlichen Daten.  



Screenshot von stalkscan.com

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Google Suche: Die 10 häufigsten Sex-Fragen

Die Google Suche werden wohl die meisten von euch kennen und nutzen. Tag täglich belästigen wir die Google mit unzähligen Fragen über das Wetter, Kino Charts, Informationen und vielem mehr. Auch im Punkto Sex kann die Google Suche helfen. Auch wenn wir schon das Jahr 2018 schreiben ist für viele das Thema Sex immer noch unangenehm. Gerade in der heutigen Zeit muss man sich für Fragen zu Sex nicht mehr schämen, denn Heute weiß man, dass Sex die tollste Sache der Welt ist und nichts heiliges oder etwas besonderes. Mit Sex wird man mittlerweile rund um die Uhr konfrontiert. Gerade Filme wie Fifty Shades of Grey fördern das Thema und zeigt uns, dass Sex Toys nichts mehr besonderes ist. 



Der Sexartikel-Hersteller hat jetzt die zehn Fragen rund um das Thema Sex, dass die Google User am meisten beschäftigen untersucht und dies sind es:
 
10. Wie lange dauert der Sex normalerweise?
9. Wie füge ich das männliche in das weibliche Geschlechtsorgan ein?
8. Wie alt muss ich sein um Kondome kaufen zu können?
7. Wie messe ich meinen Penis richtig?
6. Manuelle Penisvergrößerung
5. Wie bekommt man Gonorrhö / Tripper weg?
4. Wie bekommt man Genitalwarzen weg?
3. Wie bekommt man Herpes weg?
2. Wie bringt man eine Frau zu Orgasmus?
1. Wo liegt der G Punkt?

Wie ist es bei euch? Sprecht ihr offen über Sex mit Freunden, Familie & Partner/in? Nutzt ihr Sex-Toys um Spaß zu haben?  

Bild: CC0 License / von PEXELS

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]